Herzschrittmacher-Nachsorge

Wenn Sie Träger eines Herzschrittmachers sind, müssen in regelmäßigen Abständen Kontrollen durchgeführt werden.

Dabei wird sich der Arzt nach Ihrem Befinden, Ihrer Leistungsfähigkeit und eventuellen Beschwerden erkundigen. Auch der Herzschrittmacher wird „abgefragt“. Dabei werden die Daten des Herzschrittmachers telemetrisch über einen Abfragekopf per Funk ausgelesen und analysiert. Es werden der Batteriestatus, die Programmierung, der Zustand der Sonde überprüft. Dabei können eventuelle Fehlfunktionen festgestellt werden. Diese Abfrage dauert in der Regel nur wenige Minuten. In einigen Fällen kann es passieren, dass dabei das Herz für wenige Sekunden etwas schneller stimuliert wird. Das ist aber nicht besorgniserregend. Alle Maßnahmen werden zudem ausführlich erklärt und angekündigt.
Die Schrittmacher-Abfrage dauert etwa 10 bis 20 Minuten.